Navigation überspringen Sitemap anzeigen
Gärtnerei Jähne

Nützlinge Natürlich mit Nützlinge

BIOLOGISCHER PFLANZENSCHUTZ IN UNSERER GÄRTNEREI

Manche Insektenarten ernähren sich on unseren Pflanzen, wir nennen sie Schädlinge. Jeder Schädling hat natürliche Gegenspieler. Wir sprechen von Nützlingen, wenn Insekten durch ihre Lebensweise oder ihrer Ernährung das Auftreten von Schädlingen verhindern. Im naturnahen garten stellt sich ein biologisches Gleichgewicht zwischen Schädlingen und Nützlingen ein, Diese Balance müssen wir in den Gewächshäusern durch das Ausbringen von Nützlingen selbst herstellen. Das ist aufwändig und erfordert Fachwissen.

 

marienkaefer_1618741425

Marienkäfer: Der Marienkäfer ist ein klassischer Nützling, den man auch im eigenen Garten dabei beobachten kann, wie er Blattläuse verzehrt. Ganz besonders seine "Kinder", die Marienkäferlarven, haben großen Appetit auf Blattläuse.

Wir vertrauen den kleinen Helfern

Spezialfirmen züchten die Nützlinge in großen Mengen. Von dort kommen sie per Post zu uns und werden regelmäßig in unserer Gärtnerei bei den Pflanzen freigelassen. Die meisten Nützlinge sind winzig klein und leisten ihre guten Dienste im Verborgenen. Wir setzten die Nützlinge vorbeugend ein, um Befall mit Schädlingen von vornherein zu vermeiden. Dieses Verfahren des biologischen Pflanzenschutzes steht bei uns im Vordergrund.

 

florfliege

Florfliege: Florfliegen, auch "Goldaugen" genannt sind heimische Nützlinge, die man auch im Garten beobachten kann. Ihre Larven ernähren sich von Blattläusen, was ihnen auch den Namen "Blattlauslöwe" eingetragen hat. Ins Gewächshaus werden die Larven in Waben aus Pappkarton gebracht. Auch im eigenen Garten oder auf dem Balkon lassen sich die nützlichen Florfliegen ansiedeln,

Zum Seitenanfang